top of page

Arbeitshunde - sind Gebrauchshunde.

Gebrauchshunde sind leistungsfähige Arbeitshunde. Doch was tun diese Hunde eigentlich?


Jamba the Bloodhound im Alter von zwölf Wochen. Sie mimt den Arbeitshund im Bereich Bau- und Verputz ;-)


Arbeitshunde gibt es in verschiedenen Bereichen. Zum Beispiel:
- Jagdhunde
- Hirten- oder Hütehunde
- Wach- und Polizeihunde (Diensthunde)
- Kriegshunde
- Trüffelhunde
- Therapie- und Assistenzhunde

Gebrauchshunde, also arbeitende Hunde wurden und werden nach der Qualität ihrer Veranlagung selektiert. Zweitrangig sind die Rassestandards bezüglich des Äußeren sind für die Zucht. Elterntiere die zum Beispiel als der Hütehund zuverlässig und mit Druck eine Herde treibten, geben diese Qualität (hoffentlich) an ihren Nachwuchs weiter. Es gibt immer wieder Welpen, bei denen die Veranlagung nicht für den professionellen, erfolgreichen Einsatz reicht. Diese Hunde deklarieren die Züchter dann, als die sogenannte Schönheitszucht. So sind die Arbeitshunde als Familienhunde aus der "Schönheitszucht" gelandet.


Im Grunde kann nun in der "Schönheitszucht" wieder genau vorkommen, was weggezüchtet werden soll. Nämlich ein Hund aus einer Schönheitszucht hat eine besondere Jagdveranlagung erhalten. Fakt ist auch, die über Jahrhunderte selektierten Veranlagungen, sind nicht mit ein paar Generationen der Nachzucht wieder weg.


Gebrauchshunde dienen dem Menschen

Die Ausbildung von Assistenzhunden dauert rund zwei Jahre. Davor sind die ausgewählten Tier oft in einer Pflegefamilie, die diese bis zum zwölften Monat betreut und sozialisiert. Ab einem Jahr etwa startet dann die eigentliche Ausbildung. Menschen mit verschiedensten Erkrankungen und/oder Behinderungen können mit einem Assistenzhund eine große Hilfe im Alltag haben. Socken ausziehen, Lichtschalter bedienen, Türen öffnen und weitere helfende Aufgaben lernen diese Assistenzhunde.

Diensthunde haben ein unerschütterliches und fokusiertes Tun. Trainierte Aufgaben zum Beispiel das stellen von flüchtigen Verbrechern oder das zurückdrängen von Demonstranten setzt dieses fokusierte Vorgehen voraus. Diese Hunde kennen nicht die Gefahr, der sie ausgesetzt sind. Weiter sind diese Hunde Drogenhunde und/oder Minensuchhunde.

Jagdhunde finden in verschiedensten Aufgaben Verwendung. Treibjagd mit mutigen Hunden die das Wild aufscheuchen, Apportierer die zum Beispiel gefallene Enten am Wasser bringen und/oder Vorstehhunde, die ihrem Besitzer die Richtung zum Wild zeigen können. Gerade beim Jagdhund gibt es große Unterschiede bei den "zum Herrn" arbeitenden Hunden wie etwa der Retriever und den "vom Herrn" arbeitenden Hunden wie etwa dem Heideterrier der das Wildschwein in Schach hält.


Gebrauchshunde in der Hundeschule
In erster Linie sind es die Familien und privaten Hundebesitzer, die eine passende Anleitung brauchen um mit der Veranlagung eines Arbeitshundes im Alltag zurecht zu kommen.

Rettungshunde, Blinden- und Assistenzhunden, Diensthunden und Jagdhunden, die Resozialisierung von Tierschutzhunden mit verschiedensten Geschichten, Rassen und Alter, all diese Hunde nehmen am wöchentlichen Training in Altusried teil um anschließend erfolgreich in die Arbeit zu gehen. Alle von uns ausgebildeten Hunde haben ihre Prüfungen bestanden! seit 2003.






Comments


bottom of page