top of page

Gesellschafts- und Begleithunde Familienmitglieder der Extraklasse

Gesellschafts- und Begleithunde sind speziell auf ihre Zugewandtheit dem Menschen gegenüber selektiert. Sie sollen und wollen ihren Menschen begleiten und lassen dafür auch mal einen vierbeinigen Freund stehen.



Prager Rattler, Russisch Bolonka Zwetna, Mops & weitere

Die meisten Gesellschaftshunde kommen ohne Unterwolle, dafür mit ständig wachsendem Fell daher. Ausnahme der Prager Rattler, der wie ein Miniaturdobermann aussieht. Hunde wie Pudel, Russisch Bolonka Zwetna, Malteser und Havaneser müssen regelmäßig gekämmt und ihnen unter Umständen auch die Haare geschnitten werden. Rassehunde mit ähnlichen Eigenschaften und Wesenszielen werden in FCI-Gruppen zusammengefasst. Die Gesellschafts- und Begleithunde gehören der FCI-Gruppe 9 an, die Gruppe beinhaltet 35 Rassen. Da die Zucht von Mops, Pekinese, Cavalier King Charles Spaniel und weiteren Vertretern in den letzen Jahren zu extrem wurde, sind die Landesverbände wie etwa den VDH (Verein für das Deutsche Hundewesen) angehalten, die Standards wieder im Sinne der Gesundheit der Hunde anzupassen. So ist es nun, zum Beispiel durch Ausstellungsverbote und Kontrollen, zu einem Umdenken in Sachen Kulleraugen und Atemnot (wegen der zu kurzen Schädelform) gekommen. Der Nachdruck zeigt Wirkung und die Züchter setzen wieder mehr auf die echte Gesundheit dieser so wichtigen Familienhunde.


Kindchenschema ist überflüssig

Da die Hunde der Gesellschafts- und Begleithunde seit jeher die Aufgabe und Funktion haben, ihren Menschen Freude zu bereiten und ihnen treue Begleiter zu sein, ist es überflüssig durch ein (übertriebenes) Kindchenschema optisch überreden zu wollen. Diese Hunde sind gerade in Langnase und gesund wahre Schätze, mit denen Familien und Ersthundebesitzer sich einen unkomplizierten und liebenswürdigen Freund anschaffen können. Viele dieser Hunderassen sind langhaarig und damit sehr auf die Pflege durch ihren Menschen angewiesen. Diese Pflege und das Kümmern, erzeugt eine innige Verbindung und macht die Haltung von Begleithunden der Gruppe 9 für uns Menschen attraktiv.


Herzen im Sturm erobern

Menschen, die gerne in Kontakt mit anderen gehen und Familien die Besuch von fremden Kindern bekommen, die können mit Gesellschafts- und Begleithunden nur alles richtig machen. Gerade Kinder und Senioren können sich mit den kleinen Hunden gut arrangieren und die Vierbeiner lieben es einfach "dabei zu sein". Wichtig ist eine gute Sozialisierung, damit die kleinen Menschenfreunde nicht zum Kläffer mutieren. Wir haben durchweg gute Erfahrungen mit den Zwergen wie zum Beispiel Havaneser Dame Lucky, die sich mit Doggen-Mix Hela angefreundet hat. Beide sind gleich alt und lieben sich einfach.


Hunderassen der FCI-Gruppe 9, die wir in unseren Kursen betreut haben:

Bologneser, Boston Terrier, Cavalier King Charles Spaniel, Chihuahua, Chinese Crested Dog, Französische Bulldogge, (Groß-, Klein-, Mittelpudel, King Charles Spaniel, Japan Chin, Kromfohrländer, Lhasa Apso, Malteser, Mops, Papillon, Pekingese, Prager Rattler, Russisch Bolonka Zwetna, Shih Tzu, Tibet Terrier und deren Mixe.


Euer Hundeschule Allgäu - Sandra Mendler & Team


bottom of page