top of page

Zuflucht für Tiere

"Zuflucht für Tiere e.V." ist ein Tierschutzverein in Kempten. Als Zuflucht für Tiere in den 90ger Jahren gegründet wurde, konnte meine Familie dem jungen Verein Kellerräume für die Lagerung von Futter, als auch das erste Büro zur Verfügung stellen. Da meine Kinder zu der Zeit klein waren, fanden verschiedenste Päppelkinder der Zuflucht bei mir ein vorübergehendes Zuhause.

Tiere und Unkraut sind Teil meines Lebens

Das Foto zeigt viele Jahre später eine Auswahl meiner Tiere. Die Besonderheit meiner Tierhaltung ist, ich vergesellschafte sie und nur nachts aus Sicherheitsgründen schlafen die Tiere im Stall. Ausnahmen sind und waren immer die Wildtiere bzw. wilden Tiere. Präriehunde, Feldhasen und Igel, die müssen leider bis zur Genesung gesichert untergebracht werden. Genauso wie die Frettchen oder eben kranke Tiere, die besser im eigenen Haus herumlaufen. Mir hat es viel, viel Freude gemacht diese zum Teil schwer verletzten oder kranken Tiere in ein glückliches Leben in eigenen Familien zu begleiten. Beschäftigt und voll bei der Sachen waren auch meine Kinder. Da saßen die zwei mit wild tobenden Frettchen in der Duschwanne, es wurde gegluckst udn gekichert und freudig um Badestopsel und Quietscheenten "gekämpft" - eine Riesengaudi. Entsprechend nass das Kinderbadezimmer. Einig war sich die Bande auch, wenn es darum ging unbemerkt den Adventskalender zu plündern, das "Leerfressen" geschah dann mucksmäuschen still und gemeinschaftlich hinterm Duschvorhang. Ausgegrabenen Blumentöpfe oder in späteren Jahren plötzlich kleine Enten in der Badewanne, Fische im Waschbecken oder einen Igel im Wohnzimmer. Mein buntes Leben mit den Kindern und Tieren empfinde ich als ein großes Geschenk der Leichtigkeit im Alltag.


Was nie zu meinem Leben außerhalb meines Elternhauses gehörte, ist einen englisch gepflegter Rasen mit optisch strukturiertem und zurechtgeschnittenen Pflanzen im Garten. Egal ob im Teich, im (Nicht-)Rasen oder den bunten Sträucherhecken, bei mir gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken. Ich liebe das!



Vorsicht lebendig

Allein die Vielfalt der bei mir lebenden Tiere, lässt auf die größe und das Angebot von Möglichkeiten schließen, in denen diese untergebracht sind. Wer mich besucht, der muss mit Überraschungen leben können. Der darf sich nicht wundern, plötzlich über einen Findling, ein Pflegekind oder auch die bei mir lebenden Tiere zu stolpern. Mit den Jahren hat sich das alles immer mehr auf mein berufliches Tun als Hundetrainerin, Sachverständige und Verhaltenstherapeutin konzentriert. So dass das aktive betreuen und aufziehen von Notfällen in den Hintergrund getreten ist. Der Verein Zuflucht für Tiere e.V. hat mich bei der bislang letzten großen Katzenkastrationsaktion im Allgäu unterstützt. Somit bedanke ich mich an dieser Stelle für die langjährigen Hilfen, die dieser Verein unzähligen Tieren gibt. Schön, damals bei den Anfängen dabei gewesen zu sein und eine solche Erfolgsgeschichte hoffentlich noch viele Jahre sehen und erleben zu dürfen.


Hundeschule seit 2003

Ein großer Traum ist 1999 für mich in Erfüllung gegangen. Mein erster eigener Hund mit Namen "Joker" zog ein. Nach der Rückkehr aus einem mehrmonatigen Australienaufenthalt, bei dem ich im Übrigen die Gelegenheit hatte Dingos zu beobachten, holte ich Joker aus dem Tierheim in Memmingen zu mir. Es war der Beginn meiner Arbeit mit Hunden, die bis heute immer größere Wellen schlägt, denn ich darf an wunderbaren Projekten teilnehmen und entwickeln. Doch davon erzähle ich in einem weiteren Beitrag.

Comments


bottom of page